ADFC-Qualitätsradrouten

Dieses Monitoring-Instrument dient sowohl der Qualitätsentwicklung und deren Sicherung als auch der professionellen Vermarktung von touristischen Radrouten. Das Gütesiegel der „ADFC-Qualitätsradrouten" basiert auf einem transparenten Kriterienkatalog zur Bewertung von Radfernwegen. Auf „normierten Tagesetappen" von jeweils 50 Kilometern Länge werden vor Ort alle Merkmale untersucht, die für eine Qualitätsradroute des ADFC wichtig sind. Dabei werden u.a. die Wegbreite, die Oberfläche, die Wegweisung aber auch die Verkehrssicherheit berücksichtigt. 

Unter der Federführung des Allgemeinen Fahrrad- Club e.V. (ADFC) haben wir maßgeblich an der Entwicklung der Grundlagen für die Klassifizierung von ADFC-Qualitätsradrouten mitgewirkt. Mehr als 10.000km touristischer Radrouten in Deutschland, Österreich und Dänemark haben wir bisher bewertet, daraus Handlungsempfehlungen und Maßnahmenpläne zur Verbesserung der Infrastruktur abgeleitet und unsere Projektpartner bis zur Auszeichnung mit dem Qualitätssiegel begleitet.

 

Das Büro Radschlag als ADFC-Support

Seit dem 01.01.2014 koordinieren wir, das Büro Radschlag, im Auftrag des ADFC alle Zertifizierungen der "ADFC-Qualitätsradrouten". Neben diesem praktischen Aufgabenfeld, begleiten wir die theoretische Weiterentwicklung des Klassifizierungssystems und führen für den ADFC Schulungen für Erheber oder Interessierte durch.

 

Weiterführende Informationen:

- Link: Allgemeiner Fahrrad- Club e.V. (ADFC)

- PDF-Download 520KBKlassifizierungskriterien für ADFC-Qualitätsradrouten

- PDF-Download 540KBKostenstruktur für Klassifizierung

 

Sie wollen für Ihre Radrouten die Auszeichnung "ADFC-Qualitätsradrouten" erhalten? Kontaktieren Sie uns!

 

Ihre Ansprechpartnerin:

Mandy Schwalbe-Rosenow

Tel. 030 / 70 71 77 18

schwalbe-rosenow@radschlag-berlin.de