Radverkehrswegweisung

Die Radverkehrswegweisung ist nicht nur eine der wichtigsten Orientierungsgrundlagen für Radfahrer, sie ist auch das Qualitätsmerkmal für Fahrradwege des touristischen und alltäglichen Radverkehrs.

Die Grundsätze der Wegweisung sind in Deutschland mit dem Merkblatt zur wegweisenden Beschilderung für den Radverkehr der FGSV (1998) und den aufbauenden Handbüchern zur Wegweisung, zu Erlassen und sonstigen länderspezifischen Auslegungen geregelt. Darin werden z.B. konkrete Vorgaben zur Zielwegweisung sowie die Regelung der Routenwegweisung für touristische Radrouten aufgelistet.

Bei der Einhaltung und Umsetzung dieser Vorgaben stehen wir, das Büro Radschlag, Ihnen mit unserer Fachkompetenz zur Seite. Wir unterstützen Sie bei der Erhebung vorhandener Beschilderungen, bei Neukonzeptionen der Wegweisung, aber auch bei der Erstellung von Katastern. Die Umsetzung weiterer Wegweisungssysteme, wie beispielsweise die Mountainbike-und Knotenpunktwegweisung oder die Markierung von Wanderwegen, gehören ebenso zu unserem Portfolio.

 

Ihre Ansprechpartnerin:

Andrea Tiffe

Tel. 030 / 70 71 77 17

tiffe@radschlag-berlin.de